Kanzlei    Team    Rechtsgebiete    Karriere    Aktuell    Links    Kontakte
 
Finanzkrise 2008 - News
Privatstiftungsrecht - News
Gesellschaftsrecht - News
Mietrecht - Wissenswertes
Gesellschaftsrecht - News

1. Allgemeines

2. Inkrafttreten

3. Corporate Governance-Bericht

4. Prüfungsausschuss

4.a. Betroffene Gesellschaften

4.b. Besetzung

  • Dem Prüfungsausschuss, der zweimal jährlich zu tagen hat, muss eine Person angehören, die über besondere Kenntnisse und praktische Erfahrung im Finanz- und Rechnungswesen und in der Berichterstattung verfügt (Finanzexperte). Vorsitzender des Prüfungsausschusses oder Finanzexperte darf nicht sein, wer in den letzten drei Jahren Vorstandsmitglied oder leitender Angestellter oder Abschlussprüfer der Gesellschaft war oder den Bestätigungsvermerk unterfertigt hat oder aus anderen Gründen nicht unabhängig oder unbefangen ist. Unabhängig ist ein Aufsichtsratsmitglied, wenn es in keiner geschäftlichen oder persönlichen Beziehung zur Gesellschaft oder deren Vorstand steht, die einen materiellen Interessenkonflikt begründet und daher geeignet ist, das Verhalten des Mitglieds zu beeinflussen (Regel 53 des Österreichischen Corporate-Governance Kodex)
  • Der Abschlussprüfer ist den Sitzungen des Prüfungsaus- schusses, die sich mit der Vorbereitung der Feststellung des Jahresabschlusses (Konzernabschlusses) und dessen Prüfung beschäftigen, zuzuziehen und hat über die Abschlussprüfung zu berichten.
schliessen

4.c. Aufgaben

5. Gesellschaften ohne Prüfungsausschuss


Unternehmerisch Denken.
Juristisch Handeln.
... Wettbewerbsvorteile
statt blosser
Rechtsberatung!